Schwangerschaftsbetreuung

  • Überprüfen eines ausreichenden Impfschutzes vor geplanter Schwangerschaft
  • Vorsorgeuntersuchungen nach Mutterschaftsrichtlinien
  • Bestimmung der Blutgruppe
  • Antikörper Suchtest
  • Hämagglutinationshemmungstest (Röteln-HAH)
  • TPHA ( Treponema -pallidum -Hämagglutinationstest) als Lues-Suchreaktion
  • HIV Test
  • regelmäßige Bestimmung von Gewicht, Blutdruck und Urinkontrolle
  • Ulltraschalldiagnostik 

Im Rahmen der Mutterschaftsrichtlinien sind während einer Schwangerschaft drei Ulltraschalluntersuchungen vorgesehen:

  1.    in der   9.-12. Schwangerschaftswoche(SSW)
  2.    in der 19.-22. SSW
  3.    in der 29.-32. SSW


Mit Hilfe dieser Ulltraschalluntersuchungen können in vielen Fällen Entwicklungsstörungen des Kindes frühzeitig bemerkt werden, um ggf. eine weiterführende Diagnostik oder entsprechende Therapie einzuleiten.